Allgemein Diverses onTour

Ein Fotoshooting mit vollem Einsatz und Erdbeeren

7. Mai 2017

Ein Fotoshooting mit vollem Einsatz und Erdbeeren.

Neue Fotos wollte ich so gern von mir haben für meinen Blog für meine Profilfotos bei Instagram, Facebook, Pinterest etc.

Für mich kam niemand anderes in Frage als die liebe Andrea, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Da ich mich ja von meinem geknipstes in die Fotografie steigern möchte. Ich kann Andrea fast 24 Stunden täglich fragen. 🙂  Neue Fotos also für Elke. Kein Problem für Andrea, nur einen Termin mussten wir noch finden. Da wir beide ja noch einen Job nebenher, so quasi haben. J Ne nicht nur so quasi…. Haben wir. Nachdem wir dann kürzlich bei meiner Blogumgestaltung (wie gefällt euch eigentlich mein neues Theme?) dann einen Termin gefunden hatten, hieß es nur noch Daumendrücken. Warum Daumen drücken? Na, weil Petrus im Moment ja ziemlich mit guten Wetter geizt. Aber wir hatten Glück. Das Wetter war trocken, nicht zu kalt, nicht zu sonnig. Passend! Ja, das habe ich inzwischen auch gelernt und bemerkt. Früher dachte ich ja immer, oh super Sonne jetzt kann ich Fotos machen. Ja ja, denkste und weil die Fotos nie so wurden wie ich sie mir im Kopf vorgestellt hatte und ich oft deswegen betrübt war. Na, jetzt weiß ich ja auch warum.

Es war dann also der Tag gekommen und ich bin ins schöne Alfen – Ein Dorf im Herzen Ostwestfalens gefahren. So fast meine alte Heimat. In Nordborchen hatte ich ein paar Jahre gelebt und bin dort auch zur Schule gegangen. Bei Andrea angekommen, sind wir dann mit Ihrem kleinen roten Flitzer zum Mallinchrodthof gefahren. nach Nordborchen gefahren. Die perfekte Lokation für mich. Fachwerk, Treppen, Brücken, Wasser, Bäume und und und. Ja und eben auch Erdbeeren mit Blumen gab es an dem Tag.

Nachdem wir mich dann auf Brücken, Bäumen Treppen fotografiert hatten. Kam Andrea auf die Idee mit der anderen Brückenansicht. Ich nenne das Laienhaft mal so. Da saß ich nun gemütlich auf dem Boden, Andrea gab Ihren vollen Einsatz und krabbelte auch auf dem Boden herum um schöne Fotos von mir zu machen und da kam dann doch wirklich ein Auto. Nicht zu fassen. :-). Der Fahrer stieg aus entnahm diesen Pümpel aus dem Boden und lachte uns schon an. Ich stand dann aus meiner gemütlichen Position auf und machte dem Auto Platz. Auf dem Rückweg hatte der Herr, der dann auch wieder den Pümpel in die Erde stecken musste, soviel Spaß mit unserer Fotografiererei, das er uns fragte, ob wir Erdbeeren und Blumen mögen. Ja, selbstverständlich war unsere Antwort und wir bekamen reichlich Erdbeeren und Blumen. Na, das nenne ich doch mal eine wirklich nette Geste. Danke nochmals an den unbekannten Spender.

Foto: Andrea Stoppek

Weiter ging es dann und irgendwann konnte ich nicht mehr lachen. Nein wirklich, obwohl Andrea mich dann doch immer wieder zum Lachen brachte. Das schafft Sie gut bei mir, war dann doch irgendwann die Luft raus und wir hatten wirklich viele viele Fotos von mir, die wir dann im Anschluss ein klitzekleines bisschen noch bearbeiteten. Darüber hat Andrea in Ihrem Blog auch etwas geschrieben.

Foto: Andrea Stoppek

Schaut doch mal bei https://andrea-fotografie.blogspot.de vorbei.

Nach über 4 Stunden harter Arbeit… ähm ja für Andrea. Fuhr ich dann glücklich mit vielen vielen schönen Fotos nach Hause. Mein Fazit von diesem Fotoshouting: Es war genial, ich möchte eine Wiederholung und ich freue mich schon mit Andrea auf unser nächstes gemeinsames Projekt. Ich bin ja ein Mensch, der ziemlich kritisch mit sich selbst ist. und Eigenlob kann ich ja gar nicht so haben und wenn mich mal jemand lobt, dann werde ich rot und verlegen. Nur dieses Mal kann ich von mir sagen. Ich war perplex. Bis auf 1-3 Fotos, gefiel ich mir auf allen Fotos. Warum ich mir auf 1-3 Fotos nicht gefiel. Na, weil ich irgendwie mal so salopp gesagt, blöd geschaut habe. Des Fotografens leid, wenn das Objekt in dem Fall ich, die Augen mal wieder zu hat, so komisch grinst *gg*.

https://andrea-fotografie.blogspot.de/

Wer also gern mal von sich, seiner Familie, seinen vierbeinigen Lieblingen oder sonst wie Fotos haben möchte. Dann kann ich euch Andrea nur empfehlen.

Ja und Alfen ist wirklich gut zu erreichen, nicht das Ihr denkt Andrea wohnt da irgendwo in der Pampa. Die Autobahn ist fast vor Ihrer Haustür und wer aus dem Bereich, Paderborn, Bielefeld, Gütersloh, Detmold kommt, für den ist es wirklich nicht weit. hmm, was ist noch nah an Alfen? Wewelsburg…… Spontan fällt mir gerade nichts ein. Ah ja und der Flughafen Paderborn/ Lippstadt ist auch nicht weit weg. Also Andrea mit dem Flieger zu erreichen ist auch ganz leicht. Vom Flughafen mit dem Auto sind es ca. 15 Minuten. Kein Problem Fotos zu bekommen.

https://andrea-fotografie.blogspot.de

https://andrea-fotografie.blogspot.de/

https://andrea-fotografie.blogspot.de/

Hier noch eine kleine Information zu Alfen

Alfen liegt an der Grenze von Hellwegraum und Paderborner Hochfläche und wird durch die Alme durchflossen.

Im Südwesten und Westen grenzt Alfen an den Salzkottener Ortsteil Niederntudorf, im Norden an den Paderborner Stadtteil Wewer, im Osten und Süden an die Borchener Ortsteile Nordborchen, Kirchborchen und Etteln. Quelle: Wikipedia

Ich hoffe euch haben die Fotos genauso gut gefallen wie mir.

Herzlichst eure, 

 

 

Print Friendly
(Visited 173 times, 1 visits today)

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Sylvia 7. Mai 2017 at 13:11

    Liebe Elke,
    na da bekomme doch direkt Lust mal nach Alfen zu fahren 😉 Sehr schöne Fotos und ein sehr schönes Theme.
    Die Themewahl ist schon eine große Herausforderung. Neben seinem Fulltimejob, Haushalt, Kinder und was noch alles dazwischen kommt, ist die Gestaltung und einem Blog Leben einzuhauchen, eine große Herausforderung.
    Ich finde es ist die super gelungen, einen Tusch und Herzlichen Glückwunsch.
    Duftende Grüße aus Köln

    • Reply einfachelke 8. Mai 2017 at 12:09

      Liebe Sylvia,
      Danke schön. Ja, das stimmt, es ist wirklich neben Job, Haushalt und Garten.
      Aber es ist auch ein schöner Ausgleich und jedem bisschen was ich dazulerne
      bin ich glücklicher.
      Liebe Grüße aus Stukenbrock mit brüllenden Löwen aus dem Safaripark. 🙂
      Elke

  • Reply shadownlight 7. Mai 2017 at 16:04

    Liebe Elke,
    das sind wundervolle Bilder von dir! Toll!
    Liebe Sonntagsgrüße!

  • Reply heidi 7. Mai 2017 at 21:59

    Hübsche Bilder . Die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt 🙂 Über die Erdbeeren hätte ich mich auch sehr gefreut :))
    LG und einen schönen Sonntag Abend für Dich
    von heidi

  • Reply Andrea Stoppek 8. Mai 2017 at 12:21

    Tja was soll ich sagen es macht immer wieder Spaß mit der lieben Elke zu shooten. Bin froh das wir uns durch einen Zufall kennen gelernt haben. Und ihr könnt euch noch auf viele tolle Projekte freuen. Wenn euch meine Fotos gefallen dann scheut euch nicht meinen Blog zu besuchen und vielleicht auch zu folgen ich würde mich freuen. Ganz liebe Grüße an alle und natürlich an das tolle Model ….. Also Elke auf bald und bis dahin lassen wir unsere Ideen kreisen …… LG Andrea

  • Reply Marion Rotter 8. Mai 2017 at 12:33

    Sehr schöne Bilder sind das geworden!

  • Leave a Reply

    *