Allgemein Food

Blondies mit Johannisbeeren

27. Juni 2017

Heute gibt es ein Rezept aus meiner Dr. Oetker Sammleredition vom Weltbildverlag. 1 x im Moment bekomme ich vom Weltbildverlag ein Buch und eine Kuchenform aus Silikon zugeschickt. Alle Rezepte die ich bis jetzt ausprobiert habe, sind ohne viel Aufwand zuzubereiten, da man die meisten Zutaten zuhause hat. Also wer gerne oder viel backt sowieso und die Johannisbeeren für dieses Rezept gab es jetzt bei mir aus unserem Garten. Die Rezepte sind alle gut für einen 2 Personenhaushalt. Selbstverständlich kann man die handelsüblichen Rezepte umrechnen. Aber so richtig Lust habe ich nicht  dazu und so versorge ich meine Schwiegermutter und meine Kollegen immer mit Kuchen. Bei diesem Buch gab es ein Backblech in 20 x 20 dabei. Je nach dem was für ein Blechkuchen man backt sind es vier Stücke oder eben mehr. 

Die Rezepte sind einfach und schnell zubereitet und die Backzeit ist von Rezept zu Rezept unterschiedlich, aber meistens zwischen 15 und 30 Minuten. Also auch gut, wenn ein Besuch sich ankündigt. 

Bei diesem Rezept heißt es, die Schokolade auf den noch heißen Kuchen geben. Ich kann nur sagen, wartet lieber noch etwas, weil die Schokolade doch sehr zerläuft und ich es optisch nicht so schön finde. Etwas wäre gut, aber nicht so. Also lieber etwas warten.

So sieht die Backform aus.

 

Hier bekommt das Rezept.

Blondies mit Johannisbeeren

9 Stücke

ZUM VORBEREITEN

125 g Johannisbeeren ° 30 g weisse Schokolade

FÜR DEN ALL-IN-TEIG

  • 70 g Butter
  • 70 g weisse Schokolade
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Dr. Oetker Backin
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 50 g saure Sahne

Zum Vorbereiten: Johnnisbeeren verlesen, abspülen, abtropfen lassen und entstielen. Schokolade in kleine Stücke hacken und beiseite stellen.

Den Backofen vorheizen. Über/Unterhitze etwa 200 Grad, Heißluft etwa 180 Grad

Für den Teig: Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze zerlassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Weiße Schokolade in Stücke brechen und unter Rühren schmelzen, abkühlen lassen.

Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Zucker, Ei und saure Sahne hinzufügen. Die Butter – Schoko-Masse glatt rühren und hinzugeben. Die Zutaten mit einem Mixer (Rührstäbe) zunächst kurz und auf niedrigster, dann auf höchster Stufe etwa 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig auf das Silikon-Backblech (20×20 cm , gefettet) geben und glatt streichen. Johannisbeeren darauf verteilen. Das Backblech mit dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Kuchen etwa 20 Minuten backen. 

Das Backblech auf einen Küchenrost stellen. Die beiseite gestellte gehackte Schokolade auf den  heißen Kuchen streuen. Den Kuchen erkalten lassen, am Rand lösen, auf den mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und auf eine Tortenplatte zurückstürzen. Kuchen in Stücke schneiden.

Tipp: Der Kuchen kann auch mit Heidelbeeren zubereitet werden.

Mein Backofen backt sehr gut und ich hätte den Kuchen schon nach 17 Minuten rausnehme sollen. Aber er ist nicht verbrannt und immer noch schön saftig. Wie Ihr seht, schmilzt die Schokolade sehr schnell.

Viel Spaß beim Nachbacken eure

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly
(Visited 20 times, 1 visits today)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*