Einfach Elke

| Lifestyle-Blog von Elke Voss
Allgemein | Food

Gedeckter Apfelkuchen oder süßer Flammkuchen

17. April 2017

Genau vor dieser Frage stand ich. Die Äpfel mussten weg. Gedeckter Apfelkuchen, süßer Flammkuchen ? Für den gedeckten Apfelkuchen benötigte ich 1 kg Äpfel und für den Flammkuchen 2 Äpfel. 🍏 Da es genau noch 1 kg Äpfel bei mir waren, wurde es der „Gedeckte Apfelkuchen“.

Gedeckter Apfelkuchen

Für den Teig:

  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 2 Eier,
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 El Rum ( ich hatte keinen Rum, wir hatten noch Metaxa offen und das habe ich dann genommen, geschmacklich… 🙂 super.
  • 1 Beutel Orange-Back

Für die Füllung:

  • 1 Äpfel
  • 50 g Butter
  • 3 EL Rosinen ( ich hatte nur Cranberries, schmeckt genau so gut)
  • 3 EL Mandel gestiftet

Zubereitung

  1. Mehl auf die Arbeitsplatte geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und Eier hineinschlagen. Butter oder Margarine in Flöckchen, Zucker, Rum und Orange an den Mehlrand verteilen. Mit kühlen Händen rasch zu einem glatten Teig kneten. Diesen zu einer Kugel Formen und zugedeckt ca 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Inzwischen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ganz kurz in Butter mit 2-3 EL Wasser dünsten und abtropfen. Rosinen und Mandeln zugeben und abkühlen lassen.

  3. Mit 2/3 des Teiges den Boden und Rand einer Springform (26 cm) auskleiden. Apfelschnitze darauf verteilen. Vom restlichen Teig einen Deckel ausrollen und darauf legen. Mit Eigelb bestreichen und mit der Rückseite einer bemehlten Gabel ein Muster zeichnen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 45 Minuten backen. Ergibt ca. 12 Stücke

 

 

Laßt es euch schmecken

Print Friendly
  1. Liebe Elke!
    Danke für dieses wunderbare Rezept. Genau das richtige für den Ostermontag. Ich komme gerade von einer Cafehaustour… verzweifelt auf der Suche nach einem Blechkuchen – leider dennoch erfolglos. Rum habe ich zwar keinen zuhause, aber den Rest gibt meine Küche her. Ich mach mich jetzt gleich mal ans Backen.
    Herzlichen Gruß
    Melanie

    1. Liebe Melanie,
      🙂 Oh das freut mich. Nein Rum hatte ich ja auch nicht, aber das muss ja nicht sein. Ich hatte diese Orangen-Aromen nicht im Haus. 🙂
      Meiner Familie schmeckt er sehr gut. Schreib mal, wie er Dir geschmeckt hat. Ich würde mich
      freuen. Herzliche Grüße,Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*