ONTOUR | Usedom Juni 2024… da sind wir wieder

Usedom-2024-einfachelke.de

ONTOUR | Usedom Juni 2024

Nach vier Jahren ist es endlich wahr geworden. Wir machen Urlaub auf Usedom.  2020 war ich im Februar zur Reha. Meine Reha war dann eine Woche vor dem C zu Ende. Erst hatte ich mich schon über mich geärgert, dass ich die Verlängerungswoche nicht angenommen hatte. Aber  im Nachhinein war das auch ganz gut so. 

Usedom-2024-einfachelke.de

Warum? Weil genau in dieser Woche alles geschlossen wurde und meine Reha Kollegin berichtete wie blöd es ist, wo alles zu ist. Im Haus war es auch nicht mehr so schön. Ja, das kennen wir alle noch. 

Der Plan von meinem Mann und mir war aber, dass wir im Herbst nach Usedom fahren. Nach dem ersten Schock waren wir uns nicht mehr sicher, ob wir etwas buchen sollen oder nicht. Wir buchten nicht und so verging dann die Zeit.

Letztes Jahr stand erst einmal die Familie in Frankreich im Vordergrund, wir haben diese sehr vermisst. Dieses Jahr war es dann endlich soweit und wir fuhren nach Usedom. Mit einem kleinen Experiment. Unsere Frieda kam mit. Mit Hunden zu reisen ist bekanntlich einfacher. Aber Frieda hat das ganz toll gemacht. Klar hatte sie erst Angst, weil sie nicht wusste, was auf sie zukommt. Denn Frieda wurde als kleine Kitten ausgesetzt und da kam dann viel wieder hoch. Aber mein Mann hatte eine sehr große Box gekauft, das Frieda aufs Klöchen konnte und auch hin und her laufen konnte.  

Usedom-2024-einfachelke.de

Die ersten zwei Stunden waren etwas anstrengend, weil sie jammerte, aber das kam daher, weil sie die Lichter der Autos nicht zuordnen konnte und Angst hatte. Als es dann heller wurde, war Ruhe und Frieda lief hin und her und schaute sich alles ganz interessiert an. Frieda ist eine Wohnungskatze, somit war alles ganz neu und interessant für sie. 

In der Ferienwohnung angekommen, schnupperte sie erst einmal alles ab. Auch den Kratzbaum, den wir mitgenommen hatten. Da war sie etwas verdutzt, den Geruch kannte sie und der Urlaub konnte beginnen. 

Von unserer Vermieterin der Wohnung hatte ich ein Fahrrad bekommen, so brauchten wir nur noch für meinen Mann ein Fahrrad leihen und es ging los. 

Usedom und seine Fahrradwege

Die Fahrradwege auf Usedom sind einfach klasse. So toll, das würde ich mir hier auch wünschen. Bis nach Polen, einfach genial. Ja, wir sind mit dem Fahrrad bis nach Polen zur Strandpromenade gefahren und haben dort etwas gebummelt, etwas getrunken, zum Strand gegangen und genossen.

Usedom-2024-einfachelke.de

Das Wetter meinte es richtig gut mit uns und es wurde von Tag zu Tag schöner und wärmer.  Die ganze Woche hatten wir zwischen 20 und 23 Grad. Sonne und Wolken.  Einen Tag hatten wir etwas trübes Wetter. Die Aussicht war für den Nachmittag aber wieder sonnig und warm gemeldet. Also fuhren wir nach Koserow zum Karls. 

Nachmittags ging es dann nach Ahlbeck. Weil uns aufgefallen war, dass mein Mann schon mehrfach mit mir in Ahlbeck war, aber noch nie an der Seebrücke. Also nichts wie los und ab nach Ahlbeck. An der Seebrücke angekommen, wollten wir ein schönes Foto machen. Es war gerade so schön leer und was war. Ein paar Deppen gibt es immer wieder. Anstelle mal eine Minute zu warten. Nein, einfach drauf los und weiterlaufen und wenn man merkt, dass jemand fotografieren möchte, noch langsamer im gehen werden. 

Am liebsten hätte ich etwas gesagt, mein Mann hat abgewinkt und mir gesagt: “Blöde gibt es immer wieder “. Das sah ein anderes Ehepaar anders, die das mitbekommen hatten und stellten sich dem anderen Paar direkt vor die Linse. Ja, das wurde spannend. Der andere schimpfte wie wild los. Ich grinste innerlich. Das Ehepaar deutete auf uns und meinte, Sie hätten nichts anderes gemacht. 

Unser Bild bekamen wir dann nicht mehr ohne Menschen, weil inzwischen zu viele Menschen da waren. Kann man nichts machen. 

Riesenrad

Am nächsten Tag sind wir dann Riesenrad gefahren,  aber das erzähle ich euch im nächsten Beitrag. 

Frieda

Ich wurde mehrfach auf Frieda angesprochen, wie es so auf Usedom mit Ihr und der Ferienwohnung geklappt hat. Für das erst mal, waren wir zufrieden. Luft nach oben ist noch, aber auch wir müssen lernen und Frieda auch noch.

Usedom-2024-einfachelke.de

Die erste Nacht hat Frieda sich erschreckt und hat kurz aufgeschrieen. Sie war zu übermüdet und hat wohl beim wachwerden die Orientierung verloren. Wir haben sie dann gleich gerufen und die kam und alles war gut. Ansonsten hat Frieda die Seeluft auf dem Balkon und die viel Aussicht sehr gut gefallen. Der Rückweg war schon entspannter. Für Sylt sind wir dann im September wieder etwas schlauer.

Usedom-2024-einfachelke.de

Ich wünsche euch noch einen schön Tag.

Bis bald, deine elke-einfachelke.de

Verlinkt bei niwibo sucht… im Juni – Sommerzimmer

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Hol Dir meinen wöchentlichen Newsletter und Du verpasst nichts mehr 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [lDatenschutzerklärung.

Folge:
einfachelke
einfachelke

Hi! Ich bin Elke! Ich freue mich das Du hier bist und wünsche Dir eine schöne Zeit hier auf meinem Gemischtwarenladen.
Für neue Ideen auf meiner Webseite freue ich mich immer. Hast Du etwas, was ich gern veröffentlichen soll, oder wir gemeinsam. Dann melde Dich einfach per E-Mail bei mir. Hallo@einfachelke.de

Mehr von mir: Web | Instagram | Facebook

4 Kommentare

  1. 17. Juni 2024 / 10:42

    Hallo Elke,
    vielen Dank für die vielen wunderbaren Bilder!
    Meine Vorfreude auf den Familien-Sommer-Ostsee-Urlaub hat sich gerade tausendprozentig erhöht!
    Viele Grüße
    Heiko

  2. 17. Juni 2024 / 20:14

    So schöne Bilder liebe Elke,
    das war bestimmt ein toller Urlaub.
    Und ein Hoch auf Frieda, sie hat das toll gemacht.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    • 17. Juni 2024 / 20:27

      Liebe Nicole,

      Danke schön. Aber weisst Du worauf ich mich schon freue.
      Auf deine von Rügen und deine Tipps. Denn nächstes Jahr wollen wir dann auch endlich
      mal nach Rügen.

      Dir auch einen schönen Abend, lieben Gruß
      Elke

  3. 26. Juni 2024 / 11:17

    Liebe Elke,
    soooo schöne Bilder !
    Toll, dass es mit Frieda so einigermaßen geklappt hat. Das wird jetzt sicher von Mal zu Mal besser.
    Mit Hund zu verreisen, ist da sicher einfacher. Unser kleiner Flusenbär war von Anfang an begeistert von jedem Abenteuer, das er mit uns bestehen konnte.
    Liebe Grüße
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert